Referenzen > Innenputzarbeiten > Kerpen Kalkputz an Dachschrägen

Ausbau eines Dachbodens in historischer Bauweise mit Kalkputz

Ausbau eines Dachbodens in einem EFH aus dem Jahr 1915.

Da in diesem Haus viel Lehm- und Kalkputz verarbeitet wurde, entschloss sich der Eigentümer auch bei der Sanierung auf diese Baustoffe zurückzugreifen.

Als Untergrund wurden hier Holzbohlen vorgefunden.

An diesen wurden vorgefertigte Schilfrohrmatten als Putztäger befestigt.

Für alle Putzschichten wurde ein Luftkalkmörtel verwendet.

Die Mischung mit Sand erfolgte im Verlauf Grobkorn zum Feinkorn.

- Vorspritz 0-4mm
- Unterputz/Grundierung 0-2mm
- Feinputz/Feinschicht 0-1mm

Vorspritz

Dachschrägen und Giebelspitzen wurden mit Kalkmörtel im Verhältnis 1Teil Kalk, 3 Teile Sand (0-4mm) vorgespritzt und dann mit einem Kamm (zur besseren Haftung der folgenden Schichten) aufgekämmt.

Als Armierung wurde Dachshaar verwendet und mit in den Mörtel eingemischt.

Grundierung / Unterputz

Nach ausreichender Trocknung, in diesem Fall betrug die Trockenzeit 6 Tage, konnte man die Grundierung oder auch Unterputz genannt, anbringen.

Dieser wurde wieder im Verhältnis 1Teil Kalk und 3 Teile Sand (Sand 0-2 mm) inklusive Dachshaarzusatz angemischt, auf die vorgespritzten Flächen aufgetragen, dann mit Schmiege (Kardätsche)  und Flächenspachtel verzogen und geglättet.

An den vorspringenden Kaminen wurde auf die heute üblichen Eckschutzprofile (Eckschoner) verzichtet. Stattdessen wurde, wie in früheren Zeiten üblich, mit Latten eine scharfkantige und lotgerechte Ecke hergestellt.

Rabbotieren

Nachdem Ansteifen wird die Oberfläche rabbotiert  (ca. 2-4 Tage, abhängig vom Untergrund, Temperatur und Luftfeuchte).

Dies geschieht, um eine entstandene Sinterhaut abzutragen, entstandene Unebenheiten zu egalisieren, und um den Unterputz für den Feinputz zur besseren Haftung etwas anzurauen.

getCustomSections('after'); ?>

Haus Sanieren Profitieren

Logo: Sanieren Profitieren
Mehrwert statt Mehrkosten - Auch für Ihr Haus!
 

Aktuell

tl_files/Deko-Rollputz.jpg

Neue Putz-Muster
Mehr info hier...

Adresse

Stuckateurmeister
Marcus Hoffmann
Hahnenstraße 55
50171 Kerpen
Telefon: 02237/603622
E-Mail: info [at] stuck-hoffmann [punkt] de
vCard herunterladen

TÜV-Zertifiziert

TÜV-Zertifiziert für Wärmedämm-Verbundsysteme