Referenzen > Trockenbau > Vorsatzschale

Vorsatzschale

  • Vorsatzschalen werden im Innenbereich zum Verkleiden von Wänden und Decken (abgehängte Decken) eingesetzt.
  • Sie dienen zur Verbesserung der Optik.
  • Es können die Schall- und Wärmedämmwerte erheblich verbessert werden.
  • Elektro- und Installationsleitungen können hinter Vorsatzschalen hervorragend versteckt werden ohne grossen Aufwand. Es müssen keine Wände aufgestemmt werden. Damit lassen sich Kosten einsparen. Dreck und Staub können so sehr gering gehalten werden.
  • Für die Unterkonstruktion werden in den meisten Fällen Metallständer (-Profile) eingesetzt, bestehend aus einem U-Profil (Befestigung an Decke und Fußboden mit Dübeln bei Beton oder mit Schrauben bei Holz).
  • Um wenig Platz zu verlieren, werden Vorsatzschalen aus 5 cm Profilen und einer doppelten Beplankung mit 2x12,5 cm GKB (in Feuchträumen aus GKBI) erstellt. Damit hat die Vorsatzschale nach Fertigstellung eine Stärke von 7,5 cm. Bei Bedarf kann die Vorsatzschale auch mit 7,5/ 10 cm oder 10/12,5 cm Profilen erstellt werden.

Arbeitsablauf:

  • Anbringen der U-Profile an Boden und Decke
  • Zurechtschneiden und Anpassen der C-Profile in einem Abstand von 62,5 cm
  • Abgleitsicheres Einstellen der Glaswoll-Trennwandplatte TWP1
  • Befestigen der GKB-Platten (erste Lage)
  • Verspachteln der Plattenstöße
  • Befestigen der GKB-Platten (zweite Lage)
  • Zweifaches verspachteln der Plattenstöße und Schraubköpfe
  • Schleifen der verspachtelten Stellen
  • Bei Bedarf ein weiteres Mal spachteln und schleifen

Die Vorsatzschale (GKB-Platten/ Rigipspaltten) kann jetzt ohne Weiteres tapeziert oder gestrichen werden. Mit etwas Vorbehandlung können diese auch mit verschiedenen Putzen (siehe Putzmuster) überzogen werden.



Es ist ohne Weiteres möglich, Lampen und Bilder an der Vorsatzschale zu befestigen. Sollten Hängeschränke (z.B. in der Küche) oder ein Unterspülkasten (in Bad / WC) befestigt werden, muss die Wand verstärkt werden, was nur einen geringen Arbeitsaufwand darstellt.

getCustomSections('after'); ?>

Haus Sanieren Profitieren

Logo: Sanieren Profitieren
Mehrwert statt Mehrkosten - Auch für Ihr Haus!
 

Aktuell

tl_files/Deko-Rollputz.jpg

Neue Putz-Muster
Mehr info hier...

Adresse

Stuckateurmeister
Marcus Hoffmann
Hahnenstraße 55
50171 Kerpen
Telefon: 02237/603622
E-Mail: info [at] stuck-hoffmann [punkt] de
vCard herunterladen

TÜV-Zertifiziert

TÜV-Zertifiziert für Wärmedämm-Verbundsysteme